News Kategoriefilter

Donnerstag, 01 Oktober 2020 15:27

RED BULL KTM READY TO RACE

RED BULL KTM READY TO RACE

RED BULL KTM READY TO RACE ANDALUCIA RALLY

Andalucia Rally 2020 – Vorschau

Die Rally Andalusien findet vom 6. bis 10. Oktober in Südspanien statt und fordert die Fahrer an fünf
anspruchsvollen Renntagen heraus. Eine kurze Super-Sonderprüfung entscheidet über die
Startreihenfolge für den ersten vollen Rallytag. Die vier Hauptstrecken bestehen aus geschlungenen
Etappen rund um die Biwakstadt Villamartin. Bei einer Veranstaltung von insgesamt über 1.300 Kilometern
werden die Teilnehmer mit 1.030 km zeitgesteuerten Specials konfrontiert, von denen sich die längste auf
der dritten Etappe befindet - eine anspruchsvolle 300 Kilometer lange Strecke, die die trockenen, felsigen
Strecken östlich von Sevilla abdeckt.

Nach seinem Podiumsergebnis bei der Rally Dakar 2020 kehrte Toby Price nach Australien zurück, wo er sich,
wann immer möglich, mit dem Fahren und Arbeiten an Motorrädern beschäftigte. Jetzt, da die Rennen mit der
Rally Andalusien wieder beginnen, möchte Price die Zeit auf seiner KTM 450 RALLY optimal nutzen und sich
auf die Rally Dakar 2021 vorbereiten.

Toby Price: "Es ist sicherlich eine schwere Zeit für alle seit Januar - die ganze Welt wurde auf den Kopf gestellt,
aber wir tun das Beste, was wir in Betracht ziehen können." Ich bin wirklich dankbar, dass die Organisatoren es
geschafft haben, diese Rally in Spanien zu organisieren, und wir können wieder Rennen fahren. Es ist schließlich
das, was wir gerne tun! Es war gut, wieder mit dem Team auf dem Motorrad zu sitzen, jetzt müssen wir nur noch
unser Bestes in Andalusien geben und vor dem nächsten großen Event im Januar, lernen so gut wir können.
" Der FIM-Weltmeister der Cross-Country-Rallyes 2019, Sam Sunderland, musste seine Rally – die Rally Dakar
2020 nach einem Sturz auf der fünften Etappe abbrechen. Nach einer kurzen Rehabilitationsphase in seinem Haus
in Frankreich kehrte Sunderland schnell zu voller Fitness zurück und begann sein Training erneut. Jetzt, nach einigen
Tests in den letzten Wochen, ist der Dakar-Sieger 2017 voll motiviert, wieder zum Wettbewerb zurückzukehren.

Sam Sunderland: „Es war schön, wieder mit den Jungs und dem gesamten Team zusammen zu sein, ein paar neue
Sachen auf dem Motorrad zu testen und generell wieder in die Rennroutine zurückzukehren. Es macht dir klar, wie sehr
du es liebst, das zu tun, was du tust. Ich freue mich auf die Rally Andalusien. Es ist großartig, dass sie es geschafft haben,
vor Dakar in mindestens einer Rally zu fahren. Es ist geplant, das Event zu nutzen, um wieder auf dem neuesten Stand zu
sein und es als Shakedown zu behandeln. Ich denke, es wird eine andere Art von Rally sein, als wir es gewohnt sind - mehr
auf der Piste und möglicherweise etwas staubig, aber es ist für alle gleich.

" Nach seinem hervorragenden fünften Platz bei der Rally Dakar 2020 kehrte Matthias Walkner für die Sperrfrist von
Covid-19 nach Österreich zurück. Der 34-Jährige, der ein solides Fitness-Regime aufrechterhielt, konnte auch eine
unschätzbare Fahrzeit im Wald in der Nähe seines Hauses verbringen. Der ehemalige Motocross-Star ist nun voll fit
und will wieder Rennen fahren. Er hofft auf ein starkes Rennen in Andalusien.

Matthias Walkner: „Es fühlt sich toll an, sich wieder auf das Rennen vorbereiten zu können. Ich freue mich sehr auf
die Rally in Spanien, ich denke, es wird anders, aber eine gute Lernerfahrung für uns alle. Ich hatte Glück, dass ich
während der Pandemie alleine in den Wald gehen und mein Enduro-Motorrad fahren konnte. Es hat mir wirklich geholfen,
mich fit zu halten und zusammen mit dem regelmäßigen Training im Fitnessstudio fühle ich mich jetzt wirklich gut. Die
Tests liefen gut und das Motorrad fühlt sich gut an. Hoffentlich jetzt ein gutes Ergebnis in Andalusien drin und dann
konzentrieren wir uns auf Dakar.

“ Daniel Sanders, Endurostar und absoluter ISDE-Sieger, ist zuversichtlich und sich der vor ihm liegenden
Herausforderung voll bewusst. Zweifellos schnell im Gelände, wie seine Erfolge im australischen Wüstenrennen zeigen,
wird der 26-Jährige die Veranstaltung nutzen, um wertvolle Erfahrungen mit der Navigation zu sammeln, die für
Rallye-Wettbewerbe auf höchstem Niveau erforderlich ist. Sanders reiste im September nach Europa, um Zeit mit KTM
Rally Team Manager Jordi Viladoms zu verbringen und sich sowohl mit seiner KTM 450 RALLY als auch mit wichtigen
Roadbook-Techniken vertraut zu machen. Jetzt hat er die Möglichkeit, dieses neu gewonnene Wissen in die Praxis umzusetzen. 

Daniel Sanders: "Ich bin erst ein paar Wochen in meiner Rallykarriere und es ist eine ganz andere Erfahrung. Es ist jedoch
aufregend, ich lerne jeden Tag und habe viel an meinen Roadbook-Fähigkeiten gearbeitet. Das kennenlernen des Motorrads ist
auch für mich neu und ich muss meinem Teammanager Jordi Viladoms dafür danken, dass er mir geholfen hat, meine Fähigkeiten
zu verbessern. Es ist eine neue Disziplin und ich gehe Schritt für Schritt vor und lerne so sicher wie möglich. Wir haben noch ein
paar Tage bis zur Rally Andalusien und ich freue mich darauf. Vorher wird es noch etwas Roadbook-Arbeit geben und dann die
Rennzeit! Hoffentlich läuft es gut und ich qualifiziere mich für die Dakar 2021. "

Die Rallye Andalusien beginnt am Dienstag, dem 6. Oktober, mit der Super-Sonderprüfung, gefolgt von vier Renntagen mit
insgesamt 1.354 Kilometern, von denen 1.030 zeitgesteuerte Sonderprüfungen sind.

Gelesen 22 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 01 Oktober 2020 15:38