News Kategoriefilter

Donnerstag, 01 Oktober 2020 15:11

VORSTELLUNG DER NEUEN KTM 450 SMR

VORSTELLUNG DER NEUEN KTM 450 SMR

 BACK IN THE GAME: DIE KTM 450 SMR MACHT WIEDER DIE RENNSTRECKEN UNSICHER

Seit eine KTM-Supermoto mit 450er-Motor zum letzten Mal fette schwarze Striche auf den Asphalt gezogen hat,
ist viel zu viel Zeit ins Land gezogen. Also entschied man sich bei KTM für eine längst fällige Neuauflage. Man
wollte Abhilfe für die ‚Abwesenheit‘ eines Renn-Bikes im gewaltigen Modellaufgebot schaffen und Fahrern, die
die Rennstrecke ihr zweites Zuhause nennen, eine brandneue Version der KTM 450 SMR anbieten können.

Die KTM 450 SMR ist die pure Verkörperung der Unternehmensphilosophie: READY TO RACE – und das bereits
serienmäßig, und mit einer Performance gesegnet, die jeden PS-Junkie begeistern wird. Einfach der perfekte Supermoto-Racer.

Das Herz der KTM 450 SMR des Modelljahres 2021 bildet der hochdekorierte 450 cm3-Motor, der bereits die KTM 450 SX-F zu
einer überragenden Motocross- und Supercross-Waffe gemacht hat. Die jüngste Generation der 4-Takt-Motoren leistet bei
einem Gewicht von etwas mehr als 27 kg satte 63 PS. Er wurde so im Rahmen platziert, dass er die Massenzentralisierung
verbessert: Supermoto-Fahrer verlangen nach maximalem Feedback und Kontakt mit dem Asphalt sowie der Möglichkeit, die
KTM 450 SMR nach Belieben umzulegen. Unter dem kompakten SOHC-Zylinderkopf befindet sich ein leichter Aluminium
Zylinder mit 95 mm Bohrung, in dem ein 320 Gramm leichter Kolben ein kolossales Drehmoment produziert, während die
strategisch angebrachte Kurbelwelle weiter zum großartigen Handling des Bikes beiträgt. Ein hochwertiges Pleuel sorgt für
lange Serviceintervalle von 100 Stunden.

Mit Hilfe eines 5-Gang-Getriebes von der PANKL Racing Systems AG kann der Fahrer die gesamte Wucht des Motors perfekt
auf das Hinterrad übertragen. Außerdem ist es mit einem Gangerkennungssensor ausgerüstet, der für jeden Gang die passende
Kennlinie auswählt. Um die Stabilität am Hinterrad zu verbessern – ein Muss für jeden Supermoto-Fan und -Rennfahrer – ist
eine Antihopping-Kupplung von SUTER verbaut.

Der Motor wird von einem Chrom-Molybdänstahl-Rahmen im Zaum gehalten, der für Präzision und Qualität von Robotern
geschweißt wird. Seine Torsionssteifigkeit und Flexibilität wurde an den Einsatzzweck der KTM 450 SMR angepasst und ihre
Fahrer werden ganz sicher nicht enttäuscht werden, sondern ihr bereits nach wenigen Runden verfallen sein. Die enorme
Spurstabilität für Grip und maximale Beschleunigung wird durch eine unglaubliche Wendigkeit ergänzt, die den Fahrer mit jeder
Menge Feedback versorgt. Das Fahrwerk ist leicht und robust und der 900 Gramm leichte Heckrahmen aus Aluminium spielt dabei
eine wichtige Rolle. Die CNC-gefräste Gabelbrücke mit 16 mm Versatz erlaubt das Fixieren des Lenkers in drei verschiedenen
Positionen. Die Gussschwinge stellt ein weiteres Fahrwerksteil mit minimalem Gewicht dar und ermöglicht Fahrern, den Radstand
an die jeweilige Rennstrecke anzupassen.

In der Gabelbrücke steckt eine WP XACT-Gabel mit 48 mm Durchmesser, AER-Technologie und Split-Bauweise, während ihr
Mid-Valve-Dämpfungssystem die Performance weiter steigert. Supermoto-Rennfahrer verlangen nach einem präzisen Feedback
vom Asphalt, müssen sich aber auch bei Bodenwellen und verschiedensten Widrigkeiten auf Offroad-Abschnitten auf die
Reaktionen des Bikes verlassen können. Dabei steht ihnen das kompakte und leichte XACT-Federbein von WP Suspension als
voll einstellbare Komponente zur Seite. Der hintere Federweg von 266 mm (285 mm vorn) ist Teil des Supermoto-Pakets, bei dem
die hintere Umlenkung und die Geometrie der Fußrasten die Nutzbarkeit und das Handling des Bikes unterstützen.

Bei der KTM 450 SMR ist Bremspower besonders wichtig und so verlässt sich KTM auch bei ihr auf BREMBO-Produkte. Vorn
kommt ein 4-Kolben-Radialbremssattel mit radial verschraubtem Bremszylinder sowie eine schwimmend gelagerte
310-mm-Bremsscheibe zum Einsatz, hinten eine mit 220 mm Durchmesser. Diese Spezifikationen versprechen Balance,
Selbstvertrauen und Verzögerung ohne Kompromisse.

KTM weiß, dass die Details der Schlüssel zu einem fantastischen Motorrad sein können. Mit der KTM 450 SMR wollten die
Techniker der F&E-Abteilung sofort Eindruck machen. Die Kühler bestehen aus robustem Aluminium und wurden für maximale
Effizienz mit numerischer Strömungsmechanik entworfen. Außerdem wurden sie so positioniert, dass auch sie zur
Massenzentralisierung beitragen. Ein 44-mm-Drosselklappenkörper von Keihin sorgt für eine präzise Gasannahme, während sic
ein komplexes Motormanagementsystem (ebenfalls von Keihin) um die persönlichen Bedürfnisse des Fahrers in Sachen Kennlinien,
Launch-Control und Traktionskontrolle kümmert. Ein speziell entworfener Luftfilterkasten hilft dem Motor, seine Power explosiv, aber
kontrollierbar abzugeben und jeden Befehl des Fahrers augenblicklich umzusetzen. Ihr 7-Liter-Tank verhilft der KTM 450 SMR zu einer
guten Reichweite, während die Kraftstoffleitung tief im Bike und damit vor Beschädigungen geschützt verlegt ist. Leichte, schlauchlose
Supermoto-Drahtspeichenfelgen von ALPINA im Format 16,5/17 Zoll sind mit Slicks von Bridgestone bezogen. Mit schlankem, für den
Rennsport entworfenem Bodywork und Grafiken, die zum ersten Jahr des neuen Jahrzehnts passen, darfst du davon ausgehen, dass
dieses Bike fantastisch aussieht.

Die KTM 450 SMR ist zurück: Bist du bereit für legendäre Drifts?

Gelesen 23 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 01 Oktober 2020 15:22