News Kategoriefilter

Donnerstag, 01 Oktober 2020 15:01

Pirelli - Grande Finale der IDM

Grande Finale der IDM - SBK-Champion Jonas
Folger bekommt Chance beim WM-Lauf in Estoril

 Es war eine kurze, aber spektakuläre Saison: Am vergangenen Wochenende wurden
in Hockenheim die letzten zwei Rennen der diesjährigen Internationalen Deutschen
Motorradmeisterschaft (IDM) ausgetragen. Der Abschluss des sechswöchigen
Parforceritts mit insgesamt vier Rennevents stand abermals ganz im Zeichen von
Yamaha-Fahrer Jonas Folger. Er gewann alle Läufe der Superbike-1000-Klasse und
konnte sich im Motodrom eindrucksvoll den Meistertitel sichern. Ganz im Sinne der
IDM als Sprungbrett zu internationalen Klassen werden sowohl Folger als auch
Supersport-600-Meister Luca Grünwald und Lennox Lehmann aus der
Supersport-300-Klasse bei ihren Gaststarts und einem möglichen WM-Aufstieg durch
die PIRELLI Sportförderung unterstützt.

München, 1. Oktober 2020 – Vergangenes Wochenende ging am Hockenheimring eine ganz
besondere IDM Saison 2020 zu Ende: Nachdem lange nicht klar war, ob die Meisterschaft
im „Corona-Jahr“ überhaupt gefahren werden kann, stemmten die Organisatoren
schließlich vier volle „Rennwochenenden“ mit insgesamt acht Läufen. Und auch wenn der
Rennkalender nicht so voll war wie gewohnt: In Sachen Action ließen es die Rennen in den
Soloklassen Superbike 1000, Supersport/Superstock 600 und Supersport 300 an nichts
mangeln. Ein Garant für Spannung war erneut die einheitliche Ausstattung der Teams mit
PIRELLI Reifen, die auch schon für die nächste Saison sicher ist. Ab 2021 werden dann auch
die Klassen Supersport 600 und 300 auf Slicks starten, wodurch die IDM noch näher an den
Standard der Superbike-WM heranrückt. Durchweg positives Feedback gab es für die neuen
DIABLO™ SUPERBIKE Reifen in den „Big Size“ Dimensionen 125/70 R17 vorne und 200/65 R17
hinten, die dieses Jahr Premiere hatten. Neben dem Top-Grip wurde vor allem die herausragende
Haltbarkeit gelobt, die harte Fights bis zum Rennende ermöglichte.

Pirelli 01102020

Dominator Jonas Folger hat gut lachen.

Trotz der gleichen Startbedingungen hatte einer in der Superbike-1000-Klasse offenbar einen
ganz besonderen Turbo mit an Bord: Ex-MotoGP-Pilot Jonas Folger fuhr in einer außergewöhnlichen
Saison allen davon und sicherte sich in beeindruckender Weise das Maximum von acht Siegen in
acht Rennen
. Diese besondere Leistung musste auch der Champion der vergangenen beiden Jahre,
Ilya Mikhalchik, anerkennen, der mit sieben Podiumsplatzierungen den zweiten Platz im
Gesamtklassement einfahren konnte. Richtig spannend war der Titelkampf in der Supersport-600-Klasse,
wo nach zahlreichen heißen Fights zwischen dem Meister Luca Grünwald und dem Zweitplatzierten
Martin Vugrinec letztlich nur wenige Punkte den Unterschied machten. Bis über das eigentliche Rennende
hinaus spannend blieb es in der Klasse Supersport 300: Erst nach einer Entscheidung der technischen
Kommissare wurden Rick Dunnik Punkte aberkannt und Lennox Lehmann damit Meister.

Im Rahmen der PIRELLI Sportförderung können sich die drei Champions jetzt nicht nur über die
Meistertitel freuen: Für Jonas Folger steht fest, dass er beim Superbike-WM-Finale 2020 in Estoril als
Gast starten wird. Sowohl hier – die italienische Marke übernimmt für den Ausflug nach Portugal die Startgebühr
und die Reifenkosten – als auch bei einem möglichen Aufstieg in die WorldSBK 2021 wird er von PIRELLI
unterstützt. Luca Grünwald plant im nächsten Jahr einen WM-Gaststart in Oschersleben, und auch
Lennox Lehmann wird seine Karriere weiter vorantreiben. Beide können sich ebenfalls über einen
Support durch PIRELLI freuen.

Gelesen 24 mal